Style Session 2013 brachte wieder ordentlich Style! - Saas-Fee Freestyle Park

News

Style Session 2013 brachte wieder ordentlich Style!

22.04.2013, 09:54
Kartta
Karte ausblenden

Saas-Fee Freestyle Park

Pinkige Bären, lustige Hippies und eine grosse Portion Style - Die 10. Style Session war wieder ein voller Erfolg. Über 100 Fahrer aus der ganzen Schweiz strömten nach Saas-Fee. Sogar aus Deutschland und Österreich waren Rider angereist. Leider blieben die Bergbahnen das ganze Wochenende über geschlossen. Dies war jedoch kein Grund, die Style Session nicht durchzuführen. Kurzerhand shapte das OK Team mit den Bergbahnen ein neues Set-up im Dorf oberhalb vom Skischule-Sammelplatz direkt beim Kalbermatten-Lift. Sechs verschiedene Jibbelemente und ein Kicker standen am Samstag punkt 12 Uhr beim Start der 10. Style Session bereit für die Crews.

Neuschnee, Stromausfall und über 100 motivierte Riders
Am ersten Tag der Style Session startete der Event, trotz 50 Zentimeter Neuschnee und anfänglichem Stromausfall im Dorf, mit einer Jamsession. Während vier Stunden hatten die Fahrer der 21 Crews Zeit, zwei Runs von den Judges bewerten zu lassen. Die Fahrer zeigten keine Blösse und rockten den über Nacht erstellten Park. An Kreativität in der Kleiderwahl fehlte es bei den Ridern nicht. Von Gummibären über Hippies bis zu Superheros waren viele Stylevarianten anzutreffen. Nicht nur das Outfit überzeugte, sondern auch das fahrerische Können. Bei den Girls staubte Caroline Höckel den ersten Platz und somit einen Nitrogutschein von CHF 300 ab. Als beste Rookie Crew entpuppte sich die „Bubga Bunga Berlusconi“ Crew mit Simon Bürki, Moritz Thönen, Michael Schärer, Lars Zinniker und Ralph Menth. Jedes Crewmitglied darf ein Gleis 7 mit nach Hause nehmen. Zudem können sie als Team für CHF 1‘500 bei Nitro einkaufen gehen.

Action und Spannung im Finale
Das Wetter zeigte sich am zweiten Eventtag von einer etwas besseren Seite. Noch etwas verschlafen, aber top motiviert, machten sich die 16 qualifizierten Crews des Vortags an den Start. Zwei Runs standen jeder Crew zur Verfügung, wovon der bessere in die Wertung kam. Schnell kristallisierten sich die vier Finalisten heraus. Mit dabei waren die Rookie Gewinner-Crew „Bunga Bunga Berlusconi“, sowie die „Famous“ Crew, die „Nitro“ Crew“ und die „Los Angeles Negros“ Crew. Die Fahrer wühlten noch einmal in ihrer Trickkiste und packten neben stylischen 270 Kombos über die Rails, unter anderem auch schön durchgestylte Cork 720s über den Kicker aus. Die Judges am meisten überzeugen konnten erneut die Fahrer der „Bunga Bunga Berlusconi“ Crew. Sie gewannen für ihr Team ein Wochenende im Hotel Metropol, Saas-Fee, im Wert von CHF 6‘000. Zweitplatzierte wurde die „Famous“ Crew. Mit in ihrem Team waren Janne van Enckevort, Yannic Lerien, Alessandro Jossen und Till Matti. Sie erhielten einen Swisscom-Gutschein im Wert von CHF 1‘000. Den dritten Platz belegte die „Nitro“ Crew mit Basti Rittig, Dominik Wagner, Benny Urban und Karsten Boysen. Überreicht wurde ihnen einen Einkaufsgutschein von Radix im Wert von CHF 500.

Gemütliche Atmosphäre in der Zuschauer-Area und legendäre Afterparty
Viele Schaulustige, Freunde und Bekannte liessen sich das Spektakel neben dem Kalbermatten-Lift nicht entgehen. Mit Spannung verfolgten sie das Geschehen und genossen die angenehme Atmosphäre im Zielbereich.

Am Samstagabend rockten die Freestyler das Nightlife auf der legendären Style Session Party. Der Klub füllte sich schnell und bebte bis in die frühen Morgenstunden mit der Beatz4Freakz Nitro Sound Crew.

Videot

Links

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Kaikki %count% Hakutulokset

%name% %region%
%type% %elevation%